Frau – Mann – Transsexualismus

in enger Zusammenarbeit mit dem ebenfalls in Münster – Roxel niedergelassenen Psychiater Dr. Michael Szukaj betreuue ich seit einigen Jahren transsexuelle Frauen und Männer.

Bei den Treffen geht es in erster Linie um die körperliche Untersuchung, die für die Begutachtung durch Dr. Szukaj rechtlich vorgeschrieben ist.

Für die meisten ist es der erste Kontakt mit einem Gynäkologen.

Das Praxisteam und ich bemühen uns, diesen Erstkontakt so wenig wie möglich zu komplizieren. Es geht ja vor allem um eine medizinische Untersuchung, die aber mit aller Achtsamkeit durchgeführt wird.

Meist schließt sich an die Untersuchung – falls noch nicht vorher geschehen – ein Bluttest  an, bei dem der aktuelle Hormonstatus und die Leberenzyme bestimmt werden. Dieser Bluttest gilt, ebenso wie die gynäkologische Untersuchung, der Feststellung des aktuellen Zustandes und hilft, Auffälligkeiten der Leber oder des endokrinen Systems ausfindig zu machen, die sich auf die spätere Hormonbehandlung negativ auswirken könnten.

Sie brauchen sich also keine allzu großen Gedanken um den Ersttermin in meiner Praxis zu machen. Genau zu arbeiten bedeutet nicht zwangsläufig, dies verkrampft zu tun.

Bei der Anmeldung wäre es schön und hilfreich, wenn Sie uns den Vornamen nennen könnten, mit dem wir Sie in der Zeit der gemeinsamen Betreuung ansprechen können.

Für den geordneten Ablauf der Therapie ist es wichtig zu wissen, dass wir über alle Veränderungen im Personenregister informiert sind. Als Versicherter der Gesetzlichen Krankenkassen darf ich Männer nur mit Genehmigung der Kassenärztlichen Vereinigung behandeln. Diese eingeschränkte Behandlungserlaubnis erlischt dann allerdings komplett mit dem Datum der Operation.

Gerne helfen wir Ihnen bei der Suche nach einem Urologen oder Andrologen, der sie dann weiter behandeln kann.

Für alle Fragen rund um die Organisation der Termine wenden Sie sich bitte an meine Frau, Martina Gehring, die die Praxis organisiert und genau über alle Schritte informiert ist.

Ich freue mich auf den gemeinsamen Termin und die interessante Zeit, in der ich Sie betreuen darf.