In der Geburtshilfe sind es meistens Lageanomalien oder vorausgegangene, schwere Geburten, die einen geplanten Kaiserschnitt erforderlich machen. In diesen Fällen werden die Risiken für die Mutter und das Kind sehr sorgfältig gegeneinander abgewogen.

Trotz allen Fortschrittes in der Medizin ist ein Kaiserschnitt noch immer eine sehr riskante Operation für Mutter und Kind.

Von einem Wunschkaiserschnitt – nicht zu verwechseln mit einem geplanten Kaiserschnitt – sollte daher auf jeden Fall Abstand genommen werden.

Bitte fragen Sie, wenn ich das nicht von mir aus angesprochen haben sollte, nach den passenden Homöopathika zur Begleitung der Operation und postoperativen Blutstillung.