Zielgerichtet am Symptom orientiert

Regenaplexe sind Mischungen verschiedener Wirkstoffe, die ähnlich wie Homöopathika verdünnt und potenziert werden. Es handelt sich um eine sehr spezielle, an Ihren Beschwerden orientierte Therapieform, die hoch effektiv ist.

Das Prinzip wurde in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts entwickelt. Im Laufe der Jahrzehnte sind 360 Mischungen entstanden, die je nach Symptomlage und Beschwerden individuell zusammengestellt werden.

Die Heilerfolge sind sehr gut und reichen in alle Gebiete.

Ich behandele in meiner Praxis nach ausführlicher Anamnese und Befunderhebung so, dass ich zunächst die am stärksten bestehenden Symptome behandele. Bestehen keine aktuellen Symptome, beginne ich mit einer allgemeinen Entgiftung des Körpers durch die Regenaplexe.

Die Mischungen werden in 15 ml oder 30 ml-Fläschchen angeboten.

Meiner Meinung nach ist es sinnvoll, mit Kombinationen von 15 ml-Fläschchen zu arbeiten, deren Inhalt bei einem täglichen Gebrauch von je 8 Tropfen etwa 5-6 Wochen ausreicht. Ich nenne diese Dauer „Therapiesequenzen“.

Die Behandlung einer Erkrankung erstreckt sich meiner Erfahrung nach über drei bis vier Sequenzen. Meist sind nach zwei Wochen schon deutliche Veränderungen für den Patienten spürbar.

Nach jeder Sequenz stellt sich der Patient wieder zu einem ausführlichen Therapiegespräch vor, in dem Veränderungen, Besserungen des Befindens, aber auch die Ziele des Patienten besprochen werden.

Besonders erfolgreich sind die Regenaplexe in der Begleitung bei Kinderwunsch. Wir sprechen mittlerweile schon von „unseren Regenaplex – Babies“.

Die Behandlung bzw. Begleitung der Behandlung ist eine Privatleistung, da die Gesetzlichen Krankenversicherungen die Kosten nicht übernehmen.